Schwerer Verkehrsunfall in Rettigheim

Patientenversorgung3 Fahrzeuge, 3 Verletzte 3 Wehren. Dies war das Fazit eines Verkehrsunfalls am 4. Mai in Rettigheim. Zum Glück nur eine Übung der Feuerwehr.
 
Der Ausbildungsstand war wie erwartet sehr gut. So konnten alle Personen innerhalb von kürzester Zeit von den Sanitätern der Feuerwehr aller 3 Abteilungen versorgt werden. Mit schwerem Gerät wurden die Personen befreit und möglichst schonend aus dem Fahrzeug gerettet. Vom lauten Sirenenalarm angelockt, konnten die herbei geeilten Zuschauer wieder sehen, was Ihre Feuerwehr kann. Stellvertretender Kreisbrandmeister Axel Schuh, Bürgermeister Jens Spanberger und Unterkreisführer Jürgen Förderer waren sich einig. Die Bürgerinnen und Bürger müssen im Notfall keine Angst haben. Ihre Feuerwehr hilft und ist auf einem guten Stand. Es war auch die erste Übung mit dem neuen HLF 10/6 das nur Tage zuvor in Mühlhausen angekommen war.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei den Organisatoren für die gelungene Übung bedanken!

Bildergalerie



zur Übersicht