Feuerwehrübung unter Realbedingungen

Tiefgaragenbrand in der Speyerer Str. – Feuerwehrübung unter Realbedingungen
Mit Blaulicht und Martinshorn wurde am Mittwoch, den 18.06. der Ernstfall geprobt. In einer Parkgarage in der Speyerer Str., die sich noch im Rohbau befindet, war ein idealer Einsatzort gefunden.

Es wurde angenommen, ein Fahrzeug hätte Feuer gefangen. Der dadurch entstehende Brandrauch wurde mit einer Nebelmaschine simuliert. Die Trupps konnten, wie bei einem echten Einsatz, nur unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Tiefgarage vorgehen und nur wenige Meter weit sehen. Außerdem wurde durch eine Brandsimulationsanlage ein echtes Feuer simuliert welches nur durch gezielten Einsatz mit den Strahlrohren zu löschen war. Während der Übung meldete sich ein Trupp unangekündigt in der Garage als verletzt und mussten gerettet werden. Denn auch die Retter müssen unter Umständen einmal gerettet werden.
Übungsleiter Alexander Krotz besprach die Übung nach der Entrauchung mit der Mannschaft bei normaler Sicht, zeigte sich mit der Übung aber zufrieden.